Fitaktiv

Wandern

Wandern Sie wie Fontane durch die Mark, durch die schöne Heidelandschaft von Baumgarten und Meseberg und an den Ufern von 4 Seen entlang.

 Hier ein besonderes Angebot zum Wandern für Sie:

Wandern Sie mit uns von Lindow (Mark) über Baumgarten nach Gransee (14 km). Über den Rundweg um den Huwenowsee können Sie noch einen Abstecher zum Schloss Meseberg, dem Gästehaus der Bundesregierung, machen (6 km).Lindow erreichen Sie mit der Regionalbahn aus Richtung Berlin im 2-Stunden-Takt. Vom Bahnhof laufen Sie in die Stadtmitte zum Marktplatz, wo Sie die Touristinformation finden. Hier können Sie alles Wissenswerte über die Region erfahren. Alles über Lindow finden Sie aber auch unter www.ruppin.de/lindow im Internet. Von der Touristinformation laufen Sie quer über den Marktplatz und erreichen nach wenigen Metern die Klostermühle am Wutzsee.

Hier halten Sie sich rechts und folgen der Wandermarkierung mit dem roten und grünen Balken. Die Strecke mit dem grünen Balken führt Sie um den Wutzsee herum. Die Strecke mit dem roten Balken führt Sie am Ende des Sees über Baumgarten und Meseberg nach Gransee. Hinter der Klostermühle erreichen Sie nach wenigen Metern den Bootsverleih und das Café „Klosterblick“ www.klosterblick-lindow.de. Am Cafe „Klosterblick“, das wir links liegen lassen, laufen Sie geradeaus an zahlreichen Wassergrundstücken vorbei. Über die Gartenzäune haben Sie schon einen Blick auf den Wutzsee. Am Ende dieser Garten- und Wohnanlage laufen wir halb rechts einen kleinen Anstieg hinauf und kommen an eine Informationstafel über den Wanderweg um den See. Jetzt folgen Sie immer dem Weg mit dem roten und grünen Balken. Sie haben von hier ständig den See auf der linken Seite und herrliche Aussichten. An zwei Badestellen vorbei (1. und 2. Freibad) bis zum Ende des Sees, wo sich der rote und grüne Wanderweg trennen. Sie folgen unserem roten Balken und laufen nach rechts in die Baumgartner Heide. Am nächsten Hauptweg nach ca. 300 m laufen Sie nach links und folgen unserer Markierung in Richtung Baumgarten.

Abstecher zum Schloss Meseberg, Gästehaus der Bundesregierung

An einem Abzweig finden Sie einen Wegweiser mit dem gelben Punkt für den Rundweg um den Huwenowsee. Dieser Weg führt Sie direkt am Ufer des Sees entlang bis zum Schloss Meseberg, das Gästehaus der Bundesregierung www.schloss-meseberg.de. Am Schloss vorbei folgen Sie dem roten Balken und gelben Punkt und Sie kommen wieder auf den Weg um den See. An der anderen Uferseite entlang führt Sie der rote Balken und der gelbe Punkt zur Badestelle am Huwenowsee in Baumgarten. Hier laufen Sie nach rechts und erreichen den Ortseingang Baumgarten, wo Sie sich wieder auf der Hauptstrecke Lindow – Gransee befinden. Hier laufen Sie nach rechts in den Ort Baumgarten. Links geht es nach Lindow zurück.

Zurück auf der Hauptstrecke Lindow - Gransee

In der Ortsmitte in Baumgarten haben Sie ohne den Rundweg über Meseberg die Hälfte der Strecke absolviert.   vielfältige Arrangements Ein Picknick im Freien, eine Führung in Meseberg, aber auch das letzte Stück bis Gransee mit dem Kremser. Hier wird alles möglich gemacht. Von der Gaststätte laufen Sie weiter durch den Ort bis hinter das mehrgeschossige Wohnhaus (Altneubau). Hier biegen Sie links ab, um nach ca. 300 m wieder rechts abzubiegen. Hier kommen Sie auf den Rundweg um den Kleinen und Großen Dölchsee in Richtung Gransee. Ihre Markierungen sind jetzt wieder der rote Balken und der gelbe Punkt. Entlang am Ufer des Kleinen und Großen Dölchsees kommen Sie an der Badestelle des Großen Dölchsee vorbei und erreichen einen Kilometer später die Ortsverbindungsstraße von Meseberg nach Gransee, einen Radweg. Hier laufen Sie nach links und folgen dem grünen Balken 1,5 km. Dort führt Sie die Ausschilderung halb links in den Stadtwald. Ab hier finden Sie wieder den roten und grünen Balken. Ca. 500 m vor Gransee befindet sich auf der rechten Seite, 200 m vom Hauptweg entfernt, der Warteturm. Dieser Turm als Teil der mittelalterlichen Befestigungsanlage ist begehbar und bietet einen herrlichen Blick über Gransee und sein Umland.  Zurück auf den Hauptweg folgen Sie dem roten und grünen Balken und erreichen nach ca. 1,0 km Gransee.

Schließen Sie Ihre Wanderung mit einer Besichtigung der historischen Altstadt in Gransee ab. Das touristische Leitsystem mit Übersichtstafeln führt Sie zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten. Führungen vor Ort sind beim Verschönerungsverein in Gransee buchbar. Besuchen Sie nach Ihrer Wanderung die Gaststätte „Huckeduster“ am Kirchplatz. Ein tolles Ambiente und gute deutsche Küche erwarten Sie. Fischspezialitäten direkt vom Erzeuger erhalten Sie bei der Fischerei Krüger am Geronsee. Hier können Sie auch eine Ruderpartie auf dem Geronsee unternehmen. Wer länger bleiben möchte, ist in der Pension Klosterstuben www.klosterstuben.net bestens untergebracht. Infos über Gransee und zahlreiche Angebote finden Sie unter  oder im Internet. Von Gransee können Sie stündlich mit dem RE 5 wieder zurück in Ihre Heimatstadt fahren. Bis Berlin fahren Sie lediglich ca. 50 Minuten.
                                
Hier noch eine Empfehlung. Entdecken Sie Gransee und sein Umland mit dem Rad.

Leihen Sie sich beim Zweirad-Service Krenczek in Gransee ein Rad aus und erkunden Sie die schöne Region mit dem Drahtesel.
Am Wochenende sind Voranmeldungen unter der Rufnummer 03306 – 213127 erforderlich.

Zahlreiche Rundkurse und die Einbindung in ein weit verzweigtes Fern- und Radwanderwegenetz bieten hervorragende Möglichkeiten. Von zahlreichen Regionalbahnhöfen kommen Sie mit dem Rad über das Wegenetz um Gransee in unsere Stadt.

 Informieren Sie sich über das Radfahren auf unserer Internetseite. Hier finden Sie geführte Touren, Routenvorschläge mit Streckenbeschreibungen und wie Sie uns von verschiedenen Regionalbahnhöfen erreichen.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Sie dienen dazu Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen